Räuchermänner

Räuchermänner sind die kleinen, feinen und stillen Weihnachtsfiguren. Auch wenn sie neben der großen Pyramide und dem stattlichen Nussknacker scheinbar in der 2. Reihe stehen, aus der Weihnachtszeit sind sie nicht mehr wegzudenken.
Das besang schon 1937 Erich Lang, ein Mundartdichter und Komponist aus dem Erzgebirge, in seinem Lied des Raachermannel auf hochdeutsch, das Räuchermännchen.

Wenn das Räuchermännchen nebelt und es sagt kein Wort dazu,
und der Rauch steigt an die Decke hinauf, sind wir alle zusammen so froh ...

Das Räuchermännchen ist eine gedrechselte Holzfigur, bestehend aus zwei Teilen. Das Unterteil ist mit einem kleinen Metallteller versehen, das Oberteil steckt passgenau darüber und wurde in einem speziellen Verfahren ausgehöhlt. Wenn Sie den Räuchermann zum Räuchern bringen wollen, müssen Sie den Oberkörper abheben, eine Räucherkerze an der Spitze anzünden, auf den Metallteller stellen und die Holzfigur wieder zusammensetzen. Jetzt kann der aufsteigende Rauch dem Mundloch entweichen. Viele Räuchermänner haben eine kleine Pfeife, an der können sie nun gemütlich schmauchen.

Neben den Räuchermännchen sind im Laufe der Zeit weitere Räucherfiguren hinzugekommen: Schneemänner, Wichtel und Zwerge, Persönlichkeiten, Räuchermänner Berufe, Räuchereulen und viele lustige Kugelräucherfiguren. Egal welchen Duft die liebenswerten Holzfiguren abgeben, sie sind eine hübsche Dekoration für Ihr Zuhause. Alle Räuchermänner werden in Deutschland gefertigt und sind keine Massenware. Echt Erzgebirge - Made in Germany